alt text

Land investiert in den Erhalt von Denkmalen

Landtagsabgeordneter Manfred Kern: Stadt Hockenheim erhält Förderung für Sanierung der Pestalozzi-Schule

Hockenheim/Stuttgart. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat die zweite Tranche der Denkmalförderung freigegeben. Zu den Empfängern einer kräftigen Finanzspritze gehört auch die Stadt Hockenheim. „Grün-Schwarz investiert in den Erhalt und die Sanierung wichtiger Denkmäler im Land. Davon profitiert Hockenheim mit knapp 61.500 Euro“, sagte der Schwetzinger Landtagsabgeordnete der Grünen, Manfred Kern, am Mittwoch (9. August). Die Pestalozzi-Schule erhält ein neues Schieferdach, auch die Fassade des Schulgebäudes wird mit den Landesmitteln instandgesetzt. Kern, der durch seine regelmäßigen Vorlesebesuche ein enges Verhältnis zu der Schule hat, freut sich: „Es ist schön, dass wir als Land mithelfen können, die eigentlich in kommunaler Verantwortung stehenden Schulhausbauten in einem ansehnlichen Zustand zu erhalten. Die Denkmalförderung ist hierzu eine willkommene Möglichkeit.“

Der Abgeordnete lobt das große Engagement vieler Menschen in der Denkmalpflege: „Ob auf privater Basis, in Initiativen, Gruppen oder öffentlichen Einrichtungen: Mit ihrem Einsatz erhalten sie die Denkmale aus vergangenen Zeiten und machen damit die Geschichte lebendig.“ Die Investition des Landes zahle sich dabei mehrfach aus. „Jeder Euro Förderung löst bis zu acht Euro private oder öffentliche Folgeinvestitionen aus. Und diese kommen in der Ausführung meist unserem Mittelstand zugute“, betont der Grünen-Politiker.

In der zweiten Tranche der Denkmalförderung hat das Ministerium für Wirtschaft 3,7 Millionen Euro für den Erhalt und die Sanierung von Kulturdenkmalen in Baden-Württemberg freigegeben. Neben kirchlichen und kommunalen Kulturdenkmalen kommen die Fördermittel auch zahlreichen privaten Denkmalen zugute. Das Geld stammt aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Mit der ersten und zweiten Tranche wurden landesweit insgesamt 273 Vorhaben mit rund 13, 3 Millionen Euro gefördert.

Landtagswahlprogramm
http://fluechtlinge.gruene-landtag-bw.de/
www.strassen.gruene-landtag-bw.de
www.bildung.gruene-landtag-bw.de