alt text

Natur wieder Natur sein lassen: Land, Bund und NABU sichern ökologisch wertvolles Grundstück bei Schwetzingen

Kommentar zur Veröffentlichung der Pressemitteilung des Ministeriums für Landlichen Raum und Verbraucherschutz bezüglich der Zukunft des Hirschackerwaldes

In meinen Augen ist der NABU mit seiner fachlichen Kompetenz und mit seinen hervorragend geschulten Mitarbeiter*innen der ideale Partner für das Land, wenn es um die Zukunft unserer Naturlandschaft geht. Ich freue mich deshalb sehr, dass der NABU nun Eigentümer des Hirschackerwalds geworden ist und dass dieser einmalige Naturraum gefördert wird. Wir Kurpfälzer tragen seit Jahrhunderten eine besondere Verantwortung für unsere Dünenwälder. Ich bin sehr froh, dass wir mit unserer Landesregierung den Naturschutz in den Dünenwäldern unserer Heimat  vorangebracht haben. In dem Regionalen Waldschutzgebiet "Schwetzinger Hardt", für dessen Einrichtung ich mich erfolgreich bei den beteiligten Behörden eingestezt habe und durch das vom Bund mitfinanzierte Naturschutzprojekt "Lebensader Oberrhein" werden auf diese Weise wieder lichte, parkartige Wälder geschaffen wie einst zu Kurfürst Carl-Theodors Zeiten.