alt text

Manfred Kern und Alexander Salomon (GRÜNE): FDP soll in Sachen Akademie Kürnbach bei den Fakten bleiben

Stuttgart/Kürnbach – Entschieden treten die beiden Grünen Abgeordneten Manfred Kern, kulturpolitscher Sprecher der Landtagsfraktion, und Alexander Salomon, zuständiger Abgeordneter für den Wahlkreis Bretten, dem Eindruck entgegen, das Land habe bereits Zuschüsse für den Neubau einer Musikakademie in Plochingen bewilligt.

Dies wurde offensichtlich bei einem Vor-Ort-Besuch der FDP in Kürnbach so behauptet. Einem Zeitungsbericht zufolge forderten die Liberalen im Wahlkreis Bretten demnach eine „vorläufige Zuschussstreichung des Landes für den geplanten Neubau in Plochingen“. Manfred Kern betont: „Wir wissen, dass der Blasmusikverband Baden-Württemberg angekündigt hat, beim Land Mittel zur Finanzierung von Neubauvorhaben für seine Akademien zu beantragen.“ Jedoch gebe es im Bereich der Musikakademien bislang keine Haushaltsansätze. Dies gelte sowohl für notwendige Sanierungen als auch für Neubauten. Es sei deshalb absurd, Streichungen von Zuschüssen zu fordern, die überhaupt nicht bewilligt worden seien.

Der Blasmusikverband habe in eigener Verantwortung entschieden, die Akademie in Kürnbach aufzugeben und durch einen Neubau an andere Stelle zu ersetzen. Dies sei die alleinige Entscheidung des Verbandes, betont Alexander Salomon. „Das Land kann und will sich grundsätzlich nicht in die internen Verbandsangelegenheiten einmischen“, stellen die Grünen Politiker klar. Dennoch befürchtet Salomon durchaus, dass ein Wegfall der Akademie in Kürnbach eine Lücke in die Ausbildungslandschaft für die Schulmusik und die Amateurmusik im Land, vor allem im Regierungsbezirk Karlsruhe, reißen würde.

„Im Jahr 2015 wird die Amateurmusik vom Land mit insgesamt 5,3 Millionen Euro gefördert“, betont Manfred Kern den hohen Stellenwert der Amateurmusik für die grün-rote Landesregierung. Angesichts der Summen, die nun im Raum stünden (mindestens fünf Millionen Euro Landeszuschuss wünscht sich der Blasmusikverband allein für Plochingen), sei es in jedem Fall erforderlich, zuerst die Ergebnisse der vom Landesmusikverband initiierten Untersuchung zur Gesamtsituation der Ausbildungsstätten der Amateurmusik im Land abzuwarten, bevor Zusagen über mögliche Zuschüsse gemacht werden.