alt text

Förderung für mehr Lebensqualität

Manfred Kern: Land ermöglicht mit 5,3 Millionen Euro Projekte für Stadterneuerung im Wahlkreis

Schwetzingen – Die Gemeinden rund um Schwetzingen können sich freuen: Mehr als 5,3 Millionen Euro erhalten sie aus dem Städtebauförderprogramm der grün-roten Landesregierung. Wie der Schwetzinger Grünen-Abgeordnete Manfred Kern mitteilt, erhalten folgende Gemeinden eine Finanzspritze für Erneuerungsmaßnahmen in ihren Ortskernen: Brühl 950 000 Euro, Eppelheim 900 000 Euro, Ketsch, 700 000 Euro, Neulußheim 300 000 Euro, Plankstadt 800 000 Euro, Reilingen 800 000 Euro und Schwetzingen 900 000 Euro.

„Diese Maßnahmen verbessern die Lebensqualität der Menschen vor Ort. Wir wollen lebendige Stadtzentren und Ortskerne, attraktive Wohnverhältnisse und kurze Wege. Deswegen hat das Land seine Förderung für entsprechende Projekte erneut aufgestockt“, so Manfred Kern. Landesweit werden im Programmjahr 2015 310 Vorhaben mit insgesamt 205,1 Millionen Euro unterstützt.

Kern sieht darin ein wichtiges Instrument der Wirtschaftsförderung: „Die Städtebauförderung ist das zentrale Infrastrukturprogramm des Landes. Es sichert in großem Umfang und vor allem im örtlichen und regionalen mittelständischen Bau- und Ausbaugewerbe Arbeitsplätze.“ Jeder Euro, der in die Städtebauförderung fließe, löse private und öffentliche Folgeinvestitionen von bis zu acht Euro aus. Das gehe aus Studien hervor.

Die Mittel, die für städtebauliche Maßnahmen in Städten und Gemeinden im Programmjahr 2015 freigegeben wurden, stammen sowohl aus Landes- als auch aus Bundesmitteln. 144,9 Millionen Euro sind Landesfinanzhilfen, 60,2 Millionen Euro Bundesmittel.