alt text
18.4.2012

Grüne Landtagsabgeordnete begrüßen Zuwendung von fünf Millionen Euro für Kreiskrankenhaus Schwetzingen:

Stärkung der medizinischen Versorgung im Rhein-Neckar-Kreis

Die Grün-Rote Landesregierung hat knapp fünf Millionen Euro für die Erweiterung der Schwetzinger GRN-Klinik und die Einrichtung einer zentralen Patientenaufnahme im Rahmen des Krankenhausprogramm 2012 des Landes zur Verfügung gestellt. Dies wird von den beiden Grünen Landtagsabgeordneten und Kreisräten Uli Sckerl und Manfred Kern nachdrücklich begrüßt.

„Mit den Maßnahmen in Schwetzingen werden endlich die unzumutbaren Bedingungen für Patientinnen, Ärzte und Pflegekräfte beseitigt“, so Uli Sckerl. Durch erheblich gestiegene Patientenzahlen sei dies auch dringend erforderlich geworden. Die neue Landesregierung habe deshalb gehandelt und knapp fünf Millionen für die Baumaßnahmen zur Verfügung gestellt. „So können wir die medizinische Versorgung hier in Schwetzingen und in der Region ausbauen und verbessern“, sagt Manfred Kern. Seit dem Bau der Klinik Mitte der 70er Jahre seien die Patientenzahlen mehr als verdoppelt worden, außerdem würden in einzelnen Bereichen nun auch andere Krankenhäuser mitversorgt. „Wir stärken also die medizinische Nahversorgung mit einer erheblichen Investition in ein wichtiges Bauprojekt“, so Sckerl. Kern ergänzend: „Hier ist das Geld für die Menschen in der Region gut angelegt.“

Landtagswahlprogramm
http://fluechtlinge.gruene-landtag-bw.de/
www.strassen.gruene-landtag-bw.de
www.bildung.gruene-landtag-bw.de